Rückstellung von der Schule und weiterer Besuch der Kita

Das Thema Rückstellung von der Schule und Verbleib der Kinder an der Schule wirft immer wieder viele Fragen auf. Eltern informieren uns, dass es Kitas gibt, die den Vertrag bei einer Rückstellung nicht fortführen wollen oder werden. Wir erklären in diesem Artikel, was richtig ist und worauf Sie als Eltern achten müssen.

Wer wird schulpflichtig?

Alle Kinder, die im Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2016 das 6. Lebensjahr vollenden, werden am 1. August 2016 schulpflichtig. Oder kurz gesagt: Schulpflichtig werden Kinder in dem Jahr, in dem sie 6 Jahre alt werden.

Es soll eine einmalige Ausnahme geben, was die Rückstellung betrifft. Ist das richtig?

Ja, das ist richtig. Wenn Ihr Kind zwischen dem 1. Oktober 2010 und 31. Dezember 2010 geboren ist, können Sie die Zurückstellung vom Schulbesuch ohne Begründung beantragen, es genügt ein Kreuz auf dem Anmeldeformular. In diesem Fall werden auch keine Stellungnahme von der Kita oder eine schulärztliche Untersuchung benötigt.

Wird mein Kind an der gleichen Kita betreut oder muss es an eine andere Kita?

Der Kita-Platz ihres Kindes ist sichergestellt. Zur Gewährleistung der Förderung von Kindern, die nach § 42 Abs. 3 SchulG von der Schulbesuchspflicht zurückgestellt werden, verpflichten sich die Träger, eine Weiterförderung des jeweiligen Kindes sicherzustellen. Voraussetzung hierfür ist die Berücksichtigung und Umsetzung des Verfahrens zur Rückstellung von der Schulpflicht, verbunden damit, dass die Eltern den Träger bis zum 30. April des regulären Einschulungsjahres über die Rückstellungsentscheidung des Schulamtes informieren (so Nachzulesen in der Rahmenvereinbarung über die Finanzierung und Leistungssicherstellung der Tageseinrichtungen (Rahmenvereinbarung – RV Tag) – Anlage 8).

Ich bin noch unentschlossen. Was kann ich machen?

Sie können sich die Entscheidung vorbehalten, wenn sie auch dem Anmeldeformular „Zurückstellung wird erwogen“ ankreuzen.

ausschnitt_rueckstellung

Ihre abschließende Entscheidung muss aber spätestens bis 31. März 2016 auf dem Anmeldeformular dokumentiert sein (wo das zu geschehen hat, ist bezirklich unterschiedlich geregelt). Sollten Sie für ihre Entscheidungsfindung ggf. eine schulärztliche Untersuchung ihres Kindes wünschen, ist das möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an ihren bezirklichen Kinder- und Jugendgesundheitsdienst.

Stimmt es, dass ich mein Kind bei einer erfolgten Rückstellung in die Kita bringen muss?

Ja, das ist richtig. Auch bei einer Rückstellung bleibt ihr Kind schulpflichtig! Das bedeutet, dass eine Besuchspflicht der Kita besteht, in der Ihr Kind noch ein Jahr gezielt vorschulisch gefördert wird. Das Einhalten der Besuchspflicht wird auch überwacht.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.berlin.de/sen/bildung/bildungswege/grundschule/anmeldung.html und im Flyer zur Schulanmeldung.

13 Antworten auf Rückstellung von der Schule und weiterer Besuch der Kita

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    unser Kind ist bzgl. der Einschulung 2016 ein Kann-Kind. (Geb. 24.11.2010) Da wir uns noch nicht ganz sicher sind, haben wir bei der Anmeldung „wird erwogen“ angekreuzt.
    Bis zum 31.03.2016 müssen wir uns entscheiden. Könnten Sie uns sagen, wem wir die Entscheidung mitteilen müssen? Kann man dies auch vor dem 31.03.2016 tun?

    Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Familie Matuszak

  • Bei der Schule wo unser Kind angemeldet wurde, gab es diese Option mit Zurückstellen erst gar nicht.
    Wie kann ich es trotzdem beantragen?

    • Das Formular ist berlinweit einheitlich. Die Option muss, wie im Bild dargestellt vorhanden sein. Die Beantragung zur Rückstellung erfolgt in der Grundschule, an der Sie ihr Kind angemeldet haben.

  • Liebe/r Beantworter des LEAK,

    meine Tochter ist auf Empfehlung der Schulärztin und dann (im Nachhinein) auch von uns im Antrag rückgestellt worden.Die Kita hält einen Platz frei, ist aber aus pädagogischer Sicht nicht für ein weiteres Kitajahr unseres Kindes, hat dies auch so angekreuzt. Wer hat Priorität für diese wichtige Entscheidung?
    Und was bedeutet: „Das Einhalten der Besuchspflicht wird auch überwacht.“, gibt es eine gesetzliche Grundlage, wie oft das Kind unter welchen Bedingungen in dem Vorschuljahr fehlen darf? Reicht die bloße Ansage, dass das Kind einen Tag nicht kommt oder muss ein Fehlen, wie in der Schule, schriftlich beantragt und begründet werden oder in jedem Fall ein ärzliches Attest vorliegen?
    Über eine Rückmeldung wären wir sehr dankbar.
    Vielen Dank,
    Fam.Suhr

  • In unserer Berliner Kita heißt es, dass Rücksteller um 8 statt erst um 9 Uhr in der Kita sein müssen. Ich konnte zu dieser Aussage keine Grundlage finden. Gibt es eine solche?

    Vielen Dank für eine Rückmeldung.

  • Hallo,

    Ich habe eine Rückstellung befürwortet und von der Kita auch eine Stellungnahme bekommen dass sie dafür wären, da das Kind im Januar geboren ist und zwar schon sechs Jahre alt ist aber motorisch und sprachlich noch nicht soweit ist. Heute hatte unser Kind eine Schuluntersuchung und selbst die Schule Ärztin ist der Meinung, dass die Rückstellung empfohlen wird. Der einzige, der nicht damit einverstanden ist, ist mein Ex Lebenspartner und Vater des Kindes ist. In wie weit steht nun fest ob das Kind in der Kita verbleiben darf und wann erhalte ich eine Antwort?

    Liebe Grüße

  • Liebe Damen und Herren ,
    umser kind ist im Dezember 2010 geboren u wir haben es bereits für das Schuljahr 2016 zurückstellen lassen.Da es unserer Meinung nach durch familiäre Probleme (Trennung der Eltern)emotional nicht stabil ist ,wie wor Eltern es zumindest empfinden ,würden wir es gern auch für dieses Jahr zurückstellen lassen.Nach Rücksprache mit der kita würde uns auch die kita ein entsprechendes Schreiben fertigen.
    wie muss man sich nun verhalten?
    sollen wir unseren vorschuluntersuchung abwarten u dann dieses Schreiben u unsere bedenken mitteilen o schon vorher vorsprechen.wenn ja ,wo muss man sich hinwenden?
    über eine Antwort wären wir sehr dankbar.
    herzliche grüße
    familie Rößner

  • Unsere Tochter (4, Geburtstag 12.10.2012) soll auf Grund des Einschulungsstichtages (30.9.) nicht in die Vorschulgruppe unserer Kita wechseln dürfen. Können wir als Eltern etwas dagegen unternehmen?

  • Guten Tag ,
    ich habe einen antrag auf zurück stellung für mein kind gestellt ,
    nun habe ich mich aber nach einem gespräch mit der kita, um entschieden und möchte
    mein kind doch dieses jahr einschulen lassen
    ist dies noch möglich

  • Hallo,

    wir würden unseren Sohn gerne von der Einschulung Sept.2017 zurückstellen lassen und haben das im Anmeldeformular auch so angekreuzt. Unser Sohn ist hat im September (2011) Geburtstag und ist daher leider kein „Kann-Kind“ mehr. Die Kinderärztin ist auch für eine Rückstellung, allerdings steht die schulärztliche Untersuchung Anfang April noch aus. Die Kita teilt leider nicht unsere Einschätzung, obwohl wir die Probleme einer so frühen Einschulung durch unser erstes Kind bereits kennen (in der 5. Klasse immer noch Probleme).
    Gibt es für uns irgendeine Möglichkeit die Rückstellung durchzusetzen, falls die Schuluntersuchung dagegen spricht? Von der Entwicklung seines Intellekts wäre er durchaus soweit, aber einen normalen Schulalltag mit ständigem Stillsitzen und konzentriertem selbständigen Arbeiten in Arbeitsheften würde er momentan nicht überstehen.

    MfG

    • Hallo, liebe T.Schütz,
      wie haben Sie das Problem gelöst? Würde Ihr Kind zurückgestellt?
      Meine Tochter ist auch ein September-Kind, aber ich sehe, sie ist noch nicht so weit, nächstes Jahr eingeschult zu werden…
      Freue mich über Ihre Antwort
      VG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützer_innen-Liste
Unterstützer_innen-Liste
Nächste Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Bezirkselternausschüsse

Klicken Sie auf Ihren Bezirk:

Steglitz-Zehlendorf Tempelhof-Schöneberg Friedrichshain-Kreuzberg Neukölln Treptow-Köpenick Marzahn-Hellersdorf Lichtenberg-Hohenschönhausen Pankow Mitte Charlottenburg-Wilmersdorf Reinickendorf Spandau
Kategorien
Facebook